Stellventilauslegung für Gase mit hohen Differenzdrücken

Journal: 
Industriearmaturen
Edition: 
3-2001
Page: 
238
Industriearmaturen

Bei der Auslegung von Ventilen für hohe Differenzdrücke kommt es häufig zur Überdimensionierung der Stellgeräte, da wichtige Stoffeigenschaften nicht bekannt sind und näherungsweise typische Werte idealer Gase angenommen werden. Besonders der Isentropenexponent (kappa) und der Ventilfaktor xT können enormen Einfluss auf den benötigten Durchflusskoeffizient Kv haben.

Durch den Einsatz von CONVAL® 5.0 zur Auslegung mit integrierter thermodynamischer Stoffdatenberechnung und Ventildatenbank werden solche Fehler nahezu ausgeschlossen.

Prozeß- und Energiemanagement von Stellventilen und Rohrleitungseinbauten mit CONVAL® 5.0 für Windows

Journal: 
Industriearmaturen
Edition: 
3-1999
Page: 
250
Industriearmaturen

Der Beitrag beschreibt das Programm CONVAL® 5 für Windows, das nun nach mehrjähriger Entwicklung seine Markteinführung erlebt. Dazu werden zunächst Probleme der zeitkritischen Anlagenplanung aufgezeigt mit besonderem Blick auf den Anlagen- und Stellgeräteparameter Ventilautorität dp100/dp0 und einer stetigen Ventilkennlinie zwischen linear und gleichprozentig.

Von A bis Z durchgerechnet

Journal: 
PROCESS
Edition: 
10-2000
Page: 
104-105
PROCESS

In Anlagenstrukturen findet sich
häufig eine Vielzahl von Komponenten, die eine exakte Auslegung und Berechnung erfordern. CONVAL® ist ein Softwarepaket, das den Betreibern und Planern von Anlagen an dieser Stelle die Arbeit erleichtern soll. Ein Beispiel aus der Praxis verdeutlicht die Einsatzmöglichkeiten.